Geschrieben am

Energiekostendämpfungsprogramm (EKDP) – Zuschüsse für Energieintensive Betriebe

da Agency – Webdesign & SEO, Köln meldet:

Energieintensive Betriebe, auch aus der Kunststoffverarbeitenden Industrie, Chemieindustrie und dem Bereich Technische Textilien, die mehr als 3% Ihrer Produktionskosten für Energie ausgeben müssen, bzw. Unternehmen, die in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, erhalten gestaffelte Zuschüsse nach dem Energiekostendämpfungsprogramm (EKDP) entsprechend der Bekanntmachung im Bundesanzeiger vom 15.07.2022.

Antragssteller und Zuschussberechtigte

Antragsteller und Zuschussberechtigte müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

a) Unternehmen

Antragsteller und Zuschussberechtigte müssen ein Unternehmen sein.

b) Verbundene Unternehmen

Jedes Unternehmen, das einen Zuschuss begehrt, muss selbst einen Antrag stellen. Mit dem antragstellenden Unternehmen verbundene Unternehmen müssen daher einen eigenen Antrag stellen, wenn sie einen Zuschuss erhalten wollen.

c) Wirtschaftsbranche

Das Unternehmen muss je nach Förderstufe einer energie- und handelsintensiven Wirtschaftsbranche nach Anhang 1 der Leitlinien für staatliche Klima-, Umweltschutz- und Energiebeihilfen 2022 (KUEBLL) – (Anlage A des Merkblattes) oder einer besonders energie- und handelsintensiven Wirtschaftsbranche nach dem Anhang des EU-Krisenrahmens (Anlage B des Merkblattes) angehören.

d) Energieintensiver Betrieb

Das Unternehmen muss im letzten abgeschlossenen handelsrechtlichen Geschäftsjahr ein energieintensiver Betrieb im Sinne des Artikels 17 Absatz 1 Buchstabe a) erster Unterabsatz der Richtlinie 2003/96/EG des Rates vom 27.10.2003 zur Restrukturierung der gemeinschaftlichen Rahmenvorschriften zur Besteuerung von Energieerzeugnissen und elektrischen Strom3
(„Energiebesteuerungsrichtlinie“) gewesen sein. Hierfür müssen sich die Energie- und Strombeschaffungskosten (nachfolgend: Energiebeschaffungskosten) auf mindestens 3% des Produktionswertes im letzten abgeschlossenen handelsrechtlichen Geschäftsjahr belaufen.

Nicht antragsberechtigt sind Unternehmen der öffentlichen Hand sowie insolvente Unternehmen und Unternehmen, gegen die EU-Sanktionen verhängt wurden

Vorgehensweise und Fristen

1. Phase 1: Der Antrag muss spätestens bis zum 30.09.2022 eingereicht sein. Diese Frist ist eine materielle Ausschlussfrist. Zu den fristrelevanten Angaben und Unterlagen, siehe Ziffern 7 und 8. Anträge, die nicht fristgerecht oder nicht vollständig gestellt sind, werden abgelehnt. Das BAFA bewilligt in der Phase 1 der Antragsbearbeitung einen Abschlag bzw. Vorschuss in Höhe von 80% des gesamten Zuschusses für die bereits belegten und für die noch nicht belegten Fördermonate. Bewilligung und Auszahlungen erfolgen möglichst bis zum 31.12.2022.

2. Phase 2: Die noch fehlenden Angaben und Unterlagen für den gesamten Förderzeitraum (Februar bis September 2022) sind bis zum 28.02.2023 einzureichen. Auch diese Frist ist eine materielle Ausschlussfrist. Auf Basis dieser Angaben und Unterlagen für alle Fördermonate erfolgt in der Phase 2 der Antragsbearbeitung eine Schlussabrechnung. Das BAFA entscheidet über den gesamten Zuschuss bis zum 30.06.2023.

3. Phase 3 Bis zum 29.02.2024 (materielle Ausschlussfrist) müssen weitere Unterlagen eingereicht werden, die eine Überprüfung der Zuschussvoraussetzungen für die Förderstufen 2 und 3 ermöglichen. In dieser Phase 3 der Antragsbearbeitung werden keine zusätzlichen Zuschüsse gezahlt, sondern nur ggf. zu viel gezahlte Zuschüsse zurückgefordert.

Was wird für die Beantragung des Energiekostendämpfungsprogramms benötigt?

Nachweise bereits in der Phase 1:

Zum Nachweis der Unternehmenseigenschaft des Antragstellers und zur Missbrauchsprävention sind dem Antrag beizufügen:

  • ein aktueller chronologischer Handelsregisterauszug,
  • eine Bestätigung der Bank zu der im Antrag angegebenen Bankverbindung (dies sollte möglichst das zentrale Konto der Hausbank sein),
  • ein Kontoauszug, der die Bezahlung einer Strom- oder Erdgasrechnung bestätigt und
  • die Angabe des Wirtschaftlich Berechtigten gemäß § 3 Geldwäschegesetz – GwG.
  • Unselbstständige Betriebsstätten in Deutschland eines Unternehmens mit Sitz außerhalb Deutschlands sind durch eine Gewerbeanmeldung nachzuweisen.

Antrags- und Zuschussberechtigung nach Förderstufen

Das Zuschussprogramm unterscheidet drei Förderstufen. Die Förderstufen regeln zum einen Anforderungen an die Unternehmen (Antrags- und Zuschussberechtigung) und zum anderen Umfang und Höhe der Zuschüsse

a) Förderstufe 1

Ein Zuschuss nach Förderstufe 1 setzt voraus, dass das Unternehmen

  • einer Wirtschaftsbranche nach Anhang 1 der Leitlinien für staatliche Klima-, Umweltschutz- und Energiebeihilfen 2022 (KUEBLL) – (Anlage A des Merkblattes) angehört. Zur Klassifizierung und ihrem Nachweis, siehe Ziffer 2. b)
  • und ein energieintensiver Betrieb ist, siehe Ziffer 2. c).

b) Förderstufe 2

Ein Zuschuss nach der Förderstufe 2 setzt zunächst ebenso wie Förderstufe 1 voraus, dass das Unternehmen

  • einer Wirtschaftsbranche nach Anhang 1 der Leitlinien für staatliche Klima-, Umweltschutzund Energiebeihilfen 2022 (KUEBLL) – (Anlage A des Merkblattes) angehört und
  • ein energieintensiver Betrieb ist.

Zusätzlich muss das Unternehmen im jeweiligen Fördermonat einen Betriebsverlust aufweisen.
Außerdem verlangt die Förderstufe 2, dass die förderfähigen Kosten im jeweiligen Fördermonat mindestens 50% des monatlichen Betriebsverlustes in diesem Monat betragen.

c) Förderstufe 3

Ein Zuschuss nach Förderstufe 3 verlangt ebenso wie die Förderstufen 1 und 2,

  • dass das Unternehmen ein energieintensiver Betrieb ist,
  • einen Betriebsverlust aufweist und
  • die förderfähigen Kosten im jeweiligen Fördermonat mindestens 50% des monatlichen Betriebsverlustes in diesem Monat betragen.

Merkblatt zum Energiekostendämpfungsprogramm (EKDP) 23

Der Unterschied zwischen Förderstufe 2 und 3 besteht insb. in dem unterschiedlichen Adressatenkreis nach Wirtschaftsbranchen. Es können nur die Unternehmen einen Zuschuss nach der Förderstufe 3 erhalten, die in einer besonders energie- und handelsintensiven Wirtschaftsbranche nach
dem Anhang des EU-Krisenrahmens (Anlage B des Merkblattes) tätig sind.
Zur Klassifizierung und ihrem Nachweis, siehe Ziffer 2. c).

Höhe und Umfang der Zuschüsse

aa) Berechnung der förderfähigen Kosten

Bei der Berechnung der förderfähigen Kosten sind folgende Regeln zu beachten:

  • Die Berechnung der förderfähigen Kosten erfolgt getrennt für Erdgas und Strom sowie für jeden Fördermonat einzeln.
    • Erdgas im Sinne der Richtlinie ist Erdgas verflüssigt nach KN-Code 2711 11 00 und Erdgas in gasförmigen Zustand nach KN-Code 2711 21 00.
    • Strom im Sinne der Richtlinie ist elektrischer Strom nach KN-Code 2716.
  • Zur Berechnung der förderfähigen Kosten für die einzelnen Fördermonate dürfen nur selbst verbrauchte Mengen berücksichtigt werden. Weitergeleitete Mengen dürfen nicht berücksichtigt werden und sind daher von den bezogenen Mengen abzuziehen.

bb) förderfähige Kosten/Betriebsverlust

Bei den Förderstufen 2 und 3 müssen die förderfähigen Kosten mindestens 50% des monatlichen Betriebsverlustes betragen.
Beispiel:
Für ein Unternehmen ergeben sich im Fördermonat Februar 2022 förderfähige Kosten i. H. v. 100.000 EUR und ein Betriebsverlust i. H. v. 500.000 EUR. Da die förderfähigen Kosten nicht mindesten 50% des Betriebsverlustes ausmachen, kommt für das Unternehmen nur die Förderstufe 1 in Betracht.

cc) Zuschussquote

Die Zuschussquote differenziert nach Förderstufe und Fördermonat:

Förderstufe 1 Förderstufe 2 Förderstufe 3
Zuschussquote monatlich
Februar bis Juni 2022
30% 50% 70%
Zuschussquote monatlich
Juli bis September 2022
20% 40% 60%

Beispiel:
Für ein Unternehmen der Förderstufe 1 ergeben sich im Fördermonat Februar 2022 förderfähige Kosten i. H. v. 1.000.000 EUR.
Durch die Zuschussquote von 30% ergibt sich ein rechnerischer, maximaler Zuschuss i. H. v. 300.000 EUR für den Fördermonat Februar 2022.

Weitere Infos im Merkblatt zum Energiekostendämpfungsprogramm (EKDP)

Vielleicht gehört ihr Unternehmen aus der Kunststoff- oder Metallverarbeitenden Industrie einer der antragsberechtigten Branchen an, auch Automobilhersteller und Zulieferer könnten davon profitieren.

Die Buchem GmbH ist Mitglied im Verband Kunststoffland NRW e.V. Link zur Originalmeldung des Branchenverbandes: https://www.kunststoffland-nrw.de/aktuelles/news/details/energiekostendaempfungsprogramm

Über die Buchem GmbH

Die Buchem GmbH & Co. KG ist ein professioneller Partner für Kunststoffspritzguss und Werkzeug- und FormenbauEDM. Das Know-how, das die Firma Buchem Chemie seit der Gründung vor über 40 Jahren gesammelt haben, macht sie stark für die Zukunft. Für die Zukunft ihrer Kunden.

Chemie Produkte für reibungslose Prozesse

Das vielseitige Produktsortiment der Buchem Chemie rund um den Kunststoffspritzguss, den Werkzeug- und Formenbau und EDM  (FunkenerosionDrahterosion  und Startlochbohren)gewährleistet einen störungsfreien und effizienten Betrieb von Maschinen und Werkzeugen und ermöglicht so eine Produktion unter hohen Qualitäts- und Leistungsansprüchen.

Buchem Chemie + Technik bietet:

Die chemischen Produkte (z.T. sogar mit NFS Zertifizierung), die in insgesamt 27 Ländern der Welt erhältlich sind, stammen aus eigener Fertigung in Deutschland.

In ihre Entwicklung ist nicht nur jahrzehntelange Erfahrung eingeflossen, sie werden auch stets in enger Zusammenarbeit mit den Händlern und Kunden weiterentwickelt und optimiert: Der Außendienst der Buchem Chemietechnik ist regelmäßig vor Ort beim Kunden, erfährt Kritik und Lob, sammelt Erfahrungen und wichtige Rückmeldungen zu den Produkten und deren Anwendung.

Kontakt

Buchem Chemie + Technik GmbH & Co. KG
Von-der-Wettern-Str. 23
51149 Köln
Telefon: +49 2203 35735-0
Fax: +49 2203 35735-20

Web: https://www.buchem.de
E-Mail: buchem@buchem.de

Follow

Facebookhttps://www.facebook.com/buchem24/
YouTubehttps://www.youtube.com/channel/UC2A0UtTjaoOa8uRa6UNn3eQ
Xinghttps://www.xing.com/companies/buchemchemie+technikgmbh%26co.kg/employees

Content Marketing & SEO Agenturda Agency

Der Beitrag Energiekostendämpfungsprogramm (EKDP) – Zuschüsse für Energieintensive Betriebe erschien zuerst auf da Agency – Webdesign & SEO, Köln.

Geschrieben am

Vans Sk8-Hi MTE-1 PLaid Brown/Black US 6 EU 38 US 6.5 EU 38.5 US 7 EU 39 US 7.5 EU 40 US 8.5 EU 41 US 9 EU 42 US 9.5 EU 42.5 US 10 EU 43 US 10.5 EU 44 US 11 EU 44.5 US 11.5 EU 45 US 12 EU 46

You are Made For The Elements™. Das sind deine Vans.

Vans MTE ist das Nebenprodukt eines Lebens in der Natur, denn wir wissen, dass deine Outdoor-Aktivitäten nicht immer von einer Schönwettervorhersage begleitet werden. Regen, Schneeregen, Schnee, Schlamm, Wind – nichts wird zwischen dir und deinem nächsten Abenteuer stehen. In Wahrheit denken wir sogar, dass all diese Dinge dem Erlebnis ein wenig mehr Charakter verleihen. Deshalb haben wir MTE überhaupt erst erfunden.

Der Plaid Sk8-Hi MTE-1 ist ein neuer Allwetterschuh, der auf unserem legendären High-Top-Design mit MTE-1-Architektur aufbaut, damit du mit klassischem Vans-Style immer vor den Elementen geschützt bist. Die traditionelle Silhouette mit verbesserter Wärmeregulierung, dem neuen MTE-1 HydroGuard™ Ummantelung für Feuchtigkeitsmanagement, einem leichten einlagigen UltraCush™-Fußbett und unserem klassischen Allwettergummi in Waffel-Optik für optimale Griffigkeit ist von der Stadt bis in die Natur immer für dich da. Das Obermaterial aus Leder mit dauerhaft wasserabweisender Imprägnierung und das karierte Material sorgen beim Plaid Sk8-Hi MTE-1 für die legendäre Vans Ästhetik und kompromisslosen Tragekomfort bei kaltem Wetter.

Egal, ob du schneebedeckte Gipfel erklimmst oder dein Weg zur Arbeit verregnet ist, du kannst dir sicher sein, dass jede Naht deiner Ausrüstung gewissenhaft platziert ist, um ultimative Vielseitigkeit zu bieten. Schließlich wissen wir, dass es nie um das Erreichen des Ziels ging. Es geht um die Geschichten, die du auf deiner Reise kreierst.

• GRIP – Das aggressive Reverse Waffelprofil unserer MTE-1 Laufsohle bietet dir beste Performance im Gelände und auf der Straße. Das profilierte Muster verfügt über ein lamellenförmiges reifenartiges Design für mehr Traktion.
• WÄRMEREGULIERUNG – Das zonale MTE-1 Primaloft® Isolationspaket verwendet ein hochwertiges Mikrofaser-Wärmedämmsystem, um die wärmenden Eigenschaften von Daunen nachzuahmen und dich warm zu halten, ohne Wasser zurückzuhalten.
• FEUCHTIGKEITSMANAGEMENT – Die neue MTE-1 HydroGuard™-Ummantelung bietet einen Spritz- und Pfützenschutz um den Schuh und über den Zehen, was zu einem zuverlässigen, komfortablen und atmungsaktiven Abdichtungssystem führt.
• KOMFORT UND LEISTUNG – Unser MTE-1-Komfortpaket verwendet ein vorgeformtes einheitlich dichtes EVA-FUSSBETT mit UltraCush™-Technologie für mehr Komfort und weniger Gewicht.

Mehr Infos zu Vans Sk8-Hi MTE-1 PLaid Brown/Black US 6 EU 38 US 6.5 EU 38.5 US 7 EU 39 US 7.5 EU 40 US 8.5 EU 41 US 9 EU 42 US 9.5 EU 42.5 US 10 EU 43 US 10.5 EU 44 US 11 EU 44.5 US 11.5 EU 45 US 12 EU 46 unter: https://www.freshoutthebox.de/products/vans-sk8-hi-mte-1-plaid-brown-black
Noch mehr Vans unter https://www.freshoutthebox.deOnline Sneaker Shop

Geschrieben am

#01 Auf ein Kölsch mit Gerald Boese

Ich starte meine neue Serie “Auf ein Kölsch” mit Gerald Boese, Vorsitzender der Geschäftsführung der KoelnMesse. Denn Köln kann sich besomnders glücklich schätzen,ihn zu haben. In Zeiten, in denen mehr geredet wird als getan wird, ist ein Macher wie Gerald Boese besonders begehrt …   

 

Ein fokussierter Macher …

Ich treffe Ihn wieder bei der ausverkauften Veranstaltung des Kölner Presseclub e.V. im Excelsior Hotel Ernst. Welch eine zupackende Gelassenheit dieser Mann ausstrahlt. Dabei zählt seine Event-Branche zu den Top-Verlierern der Corona-Pandemie: Mit „Tempo 200 an die Wand gefahren“ so sein Corona-Fazit. Mit gewaltigem Schaden auch für die KoelnMesse. Er berichtet … 

 

Wie Volksfest und Bordellbesuch …

In Deutschland hat die Politik die Messen per Verordnung mit Volksfesten und Bordellbesuchen gleichgestellt. Und dass, obwohl der Messestandort Bundesrepublik international der wichtigste Handelsplatz der Welt ist. Aber Jammern hilft bekanntlich nicht … Aus der Not hat die Messe viel experimentiert und ausprobiert. Wenn Aussteller nicht mehr nach Köln kommen können, dann kommt die Messe eben zu ihnen nach Hause als digitale Verlängerung. Trotz allem: Physische Präsenz vor Ort bleibt auch zukünftig unerlässlich. Aber Online-Plattformen können das ganze Jahr genutzt werden und schaffen so neue Geschäftsfelder. Statt 70.000 Besucher vor Ort erreicht Online weltweit ein vielfaches Publikum. 

 

Klartext auch was Köln angeht …

Am äußeren Erscheinungsbild der Stadt muß zügig poliert werden: der Dreck muss weg, sonst bleiben die (ausländischen) Gäste weg! Kommen werden die aber nur, wenn das Chaos am Flughafen beendet wird und auch die Sicherheit in der Stadt gestärkt wird. Vor allem das Baustellen-Mangement muß dringend priorisiert werden: weniger Baustellen aufmachen, aber die dann auch zügig zu Ende bringen. Überhaupt: Priorisieren ist eine wichtigsten Manager-Aufgaben. Die Messe wird bis Ende 2024 die eigene Groß-Baustelle fertigstellen. Pünktlich zum 100. Geburtstag der KoelnMesse wird die Einweihung des einmaligen Konferenzzentrums CONFEX das Highlight werden. 

 

Und hier gehts zum Kurz-Interview:

 

 

„auf ein Kölsch“

mit Marcellino an der Theke * 13 unschuldige Fragen 

 

• Wie lange leben Sie in Köln? 

14 Jahre.

 

• Was finden Sie an Köln besonders lebenswert?

Die Menschen, den Dom, die Kultur, den FC und die Messe.

 

• Was sollte in Köln ganz schnell besser werden?

Die vielen Baustellen, das äußere Erscheinungsbild i. S. Sauberkeit und Verkehr.

 

• Köln steht für Offenheit und Lässigkeit. Segen oder Fluch …?

Auf alle Fälle Segen, nur muss immer wieder aufgepasst werden, dass dies nicht ausgenutzt wird und aus Lässigkeit schnell Nachlässigkeit wird.

 

• Wo würden Sie am liebsten leben, wenn nicht in Köln? Und warum dort …?

In meiner Geburtsstadt München, aufgrund der Nähe zur Natur, den Bergen und Italien. Auch gefällt mir das Innenstadtflair mit der Residenzarchitektur sowie die Gemütlichkeit der bayrischsten Gasthaus- und Biergartenkultur.

 

• Was wünschen Sie sich für 2022 … ?

Das es in Deutschland endlich einen Konsens darüber gibt, wie wir in Zukunft mit dem Virus leben, ähnlich wie bei unseren europäischen Nachbarn. Wir gehen zurzeit zu hysterisch mit dem Thema um. Die Eventbranche braucht endlich Planungssicherheit. Der wirtschaftliche Totalschaden droht bei andauernder Diskussion und Zerrissenheit in der Frage.

 

• Entspannung pur heißt für Sie … ?

Ich kann schnell abschalten in der Freizeit, daher gibt es nicht das eine Ritual. Am besten entspanne ich im Kreise meiner Familie und Freunde. Ansonsten gilt: „The people makes the place, not the place makes the people.“

 

• Menü oder Tellergericht …?

Tellergericht, aber meist mit Dessert.

 

• Was hat Sie zu dem gemacht, was Sie heute sind …?

Meine Eltern, die mir eine gesunde Portion Selbstvertrauen, aber auch Demut mit auf meinen Lebensweg gegeben haben. Damit konnte ich auch aus Niederlagen die richtigen Schlüsse ziehen.

 

• Hand aufs Herz: Bei was werden Sie mal richtig schwach …?

Nach einem sonnigen Vormittag auf Skiern werde ich bei einem Weizenbier auf der Hütte richtig schwach.

 

•  Das größte Glück Ihres Lebens ist … ?

Die Gesundheit meiner Familie und meine eigene.

 

• Sie haben einen Wunsch frei – was wählen Sie?

Ich würde mir wünschen, dass die Menschheit endlich aus der Geschichte die richtigen Lehren zieht.

 

• Sie müssen heute mit Job aufhören, was würden Sie danach machen?

Mir einen neuen suchen, der ähnlich sinnstiftend ist. Wird aber nicht leicht.

 

Was Jeckes zum Schluss: Angenommen Köln wäre pleite. Einzige Rettung: der Dom muss komplett Pink werden. Die ganze Welt kommt gucken. Köln wird reich. Alle Probleme sind komplett weg! Wären Sie dafür oder dagegen …?

Wenn damit alle Sorgen und Probleme der Stadt Köln gelöst werden, hätte ich damit kein Thema.

 

Zum jecken Song “Der Dom muss Pink” … gehts hier

Die Fortsetzung der Serie “auf ein Kölsch” folgt hier in Kürze …

 

Alle bisherigen Folgen … hier! 

Newsletter anmelden > hier  

 

Folge mir auch auf Facebook

 

Weiterlesen unter: https://www.marcellino-alive.rocks/2022/08/22/01-auf-ein-k%C3%B6lsch-mit-gerald-boese/ auf Marcellino A-Live

Geschrieben am

Vorübergehend Geänderte Öffnungszeiten der Reloga Anlagen am 20. & 26. August

da Agency – Webdesign & SEO, Köln meldet:

Wegen einer Veranstaltung schließt das Entsorgungszentrum Leppe (Kleinanlieferstelle und Kompostplatz) am Samstag, 20.08.2022 eine Stunde früher. Wir sind von 8.00 Uhr – 12.30 Uhr für unsere Kunden da.

Alle RELOGA-Anlagen sind am 26.8.2022 ab 14.00 Uhr geschlossen!

Der Wertstoffhof in Burscheid-Heiligeneiche ist an diesem Tag ganztägig geschlossen!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Standort

Steinbruchverfüllung Büschhof

Standortadresse

Büschhof 50
51588 Nümbrecht
Adresse anzeigen & Route planen mit Google


Erddeponie Großenscheidt

Standortadresse

Erddeponie Großenscheidt
42499 Hückeswagen
Adresse anzeigen & Route planen mit Google


Erddeponie Flaberg

Standortadresse

Erddeponie Flaberg
Forstweg
51647 Gummersbach


Steinbruchverfüllung Eremitage

Standortadresse

Eremitage 6
51789 Lindlar


Link zur Originalmeldung:
https://www.reloga.de/unternehmen/aktuelles/2022-08-12-entsorgungszentrum-leppe-am-20082022-ab-1230-uhr-geschlossen-144.html
https://www.reloga.de/unternehmen/aktuelles/2022-08-11-alle-reloga-anlagen-am-2682022-ab-1400-uhr-geschlossen-143.html

Über die Reloga GmbH

Mit rund 52 Millionen Euro Umsatz ist die RELOGA-Gruppe ein etablierter regionaler Entsorger im Bereich Abfallentsorgung und Vermietung von Containern. Aus einem Abfallvolumen (Sperrmüll, Baumischabfall, Bauschutt, Gartenabfälle & Grünschnitt, Elektroschrott sowie Haushaltsauflösungen) von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen gewinnt die RELOGA wichtige Wertstoffe zurück. Die Reloga hat mehrere Standorte von denen aus der Containerdienst das Gebiet rund um KölnLeverkusen und Bergischen Land (u.A. Leverkusen: Alkenrath, Bergisch Neukirchen, Bürrig, Hitdorf, Küppersteg, Lützenkirchen, Manfort, Opladen, Quettingen, Rheindorf, Schlebusch, Steinbüchel, Wiesdorf, Köln:, Innenstadt, Chorweiler, Ehrenfeld, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz, Rodenkirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis:, Bergisch Gladbach, Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen, Kreis Mettmann:, Monheim, Langenfeld, Oberbergischer Kreis:, Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Radevormwald, Reichshof, Waldbröl, Wiehl, Wipperfürth,) bedient und mehrere Wertstoffhöfe. Da gibt es den Wertstoffhof Leichlingen (Bremsen), die Wertstoffhöfe Burscheid (Hilgen und Heiligeneiche)den Wertstoffhof in Rhein-Berg, den Wertstoffhof Oberberg-Nord sowie den Wertstoffhof Oberberg-Süd .

Neben der Abfallentsorgung bieten die RELOGA ihren Kunden zudem die Möglichkeit Komposterde und Blumenerde kaufen zu können – in 40 l-Säcken oder Holzprodukte wie Buchenscheite, Brennholz oder Holzpellets in 15 kg- Säcken zu erwerben. Darüber hinaus betreibt die RELOGA in der Region eine hohe Anzahl an Deponien, auf denen der restliche Müll landet, der nicht dem Recycling und Stoffstrommanagement zuzuführen ist. Zu den Deponien der RELOGA zählt u.A. die Erddeponie in Lüderich (Overrath), die Deponie in Großenscheidt (bei Hückeswagen), die Deponie in Nürmbrecht (Steinbruch Büschhof) und die Erddeponie Dümmlingshausen bei Gummersbach.

Beim Containerdienst der RELOGA kann man sich beim Container Mieten und gleich bei der Container-Bestellung auch Mutterboden kaufen  oder sich Rindenmulch liefern lassen.

Der RELOGA Containerdienst ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und garantiert ihren Kunden eine professionelle und sichere Beseitigung selbst gefährlicher Abfälle wie Asbest und Mineralfaserabfällen samt Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen werden wichtige Wertstoffe zurückgewonnen. Neben der Entsorgung der Abfälle ist das Stoffstrom Management ein wichtiges Arbeitsfeld der RELOGA-Unternehmensgruppe.

Kontakt

RELOGA GmbH
Braunswerth 1-3
51766 Engelskirchen

Betriebsstätte Leverkusen:
Robert-Blum-Straße 8
51373 Leverkusen

Telefon: 0800 600 2003
Web: https://www.reloga.de

Container mieten: https://container.reloga.de
E-Mail: info@reloga.de

FOLLOW

https://de-de.facebook.com/RELOGA.GmbH

Google AdWords & SEO Agentur  da Agency.

Der Beitrag Vorübergehend Geänderte Öffnungszeiten der Reloga Anlagen am 20. & 26. August erschien zuerst auf da Agency – Webdesign & SEO, Köln.

Geschrieben am

EC Kartenzahlung möglich an weiteren RELOGA Deponien

da Agency – Webdesign & SEO, Köln meldet:

Ab sofort ist auch an der Erdverfüllung Büschhof in Nümbrecht und der Erddepone Großenscheidt in Hückeswagen eine EC Kartenzahlung möglich.

Die normalen Öffnungszeiten der Steinbruchverfüllung Büschhof :

Öffnungszeiten

Montag 07:30 – 16:30
Dienstag 07:30 – 16:30
Mittwoch 07:30 – 16:30
Donnerstag 07:30 – 16:30
Freitag 07:30 – 16:30

Die normalen Öffnungszeiten der Erddeponie Großenscheidt 

Öffnungszeiten

Montag 07:30 – 16:00
Dienstag 07:30 – 16:00
Mittwoch 07:30 – 16:00
Donnerstag 07:30 – 16:00
Freitag 07:30 – 14:00

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Standort

Steinbruchverfüllung Büschhof

Standortadresse

Büschhof 50
51588 Nümbrecht
Adresse anzeigen & Route planen mit Google


Erddeponie Großenscheidt

Standortadresse

Erddeponie Großenscheidt
42499 Hückeswagen
Adresse anzeigen & Route planen mit Google


Telefon – Fax – Email

Telefon 0214 86687-15
Telefax 0214 86687-24
E-Mail mineralik@reloga.de

Die Reloga betreibt noch weitere Erddeponien in der Region, wo Erdaushub und Bauschutt deponiert werden können.
Hierbei handelt es sich um die Deponien:

Diese bleiben bis auf weiteres geöffnet, mögliche Ferienzeiten erfahren Sie unter: https://www.reloga.de/unternehmen/aktuelles/

Link zur Originalmeldung: https://www.reloga.de/unternehmen/aktuelles/2022-08-09-ec-kartenzahlung-moeglich-142.html

Über die Reloga GmbH

Mit rund 52 Millionen Euro Umsatz ist die RELOGA-Gruppe ein etablierter regionaler Entsorger im Bereich Abfallentsorgung und Vermietung von Containern. Aus einem Abfallvolumen (Sperrmüll, Baumischabfall, Bauschutt, Gartenabfälle & Grünschnitt, Elektroschrott sowie Haushaltsauflösungen) von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen gewinnt die RELOGA wichtige Wertstoffe zurück. Die Reloga hat mehrere Standorte von denen aus der Containerdienst das Gebiet rund um KölnLeverkusen und Bergischen Land (u.A. Leverkusen: Alkenrath, Bergisch Neukirchen, Bürrig, Hitdorf, Küppersteg, Lützenkirchen, Manfort, Opladen, Quettingen, Rheindorf, Schlebusch, Steinbüchel, Wiesdorf, Köln:, Innenstadt, Chorweiler, Ehrenfeld, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz, Rodenkirchen, Rheinisch-Bergischer Kreis:, Bergisch Gladbach, Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Rösrath, Wermelskirchen, Kreis Mettmann:, Monheim, Langenfeld, Oberbergischer Kreis:, Bergneustadt, Engelskirchen, Gummersbach, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Radevormwald, Reichshof, Waldbröl, Wiehl, Wipperfürth,) bedient und mehrere Wertstoffhöfe. Da gibt es den Wertstoffhof Leichlingen (Bremsen), die Wertstoffhöfe Burscheid (Hilgen und Heiligeneiche)den Wertstoffhof in Rhein-Berg, den Wertstoffhof Oberberg-Nord sowie den Wertstoffhof Oberberg-Süd .

Neben der Abfallentsorgung bieten die RELOGA ihren Kunden zudem die Möglichkeit Komposterde und Blumenerde kaufen zu können – in 40 l-Säcken oder Holzprodukte wie Buchenscheite, Brennholz oder Holzpellets in 15 kg- Säcken zu erwerben. Darüber hinaus betreibt die RELOGA in der Region eine hohe Anzahl an Deponien, auf denen der restliche Müll landet, der nicht dem Recycling und Stoffstrommanagement zuzuführen ist. Zu den Deponien der RELOGA zählt u.A. die Erddeponie in Lüderich (Overrath), die Deponie in Großenscheidt (bei Hückeswagen), die Deponie in Nürmbrecht (Steinbruch Büschhof) und die Erddeponie Dümmlingshausen bei Gummersbach.

Beim Containerdienst der RELOGA kann man sich beim Container Mieten und gleich bei der Container-Bestellung auch Mutterboden kaufen  oder sich Rindenmulch liefern lassen.

Der RELOGA Containerdienst ist ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und garantiert ihren Kunden eine professionelle und sichere Beseitigung selbst gefährlicher Abfälle wie Asbest und Mineralfaserabfällen samt Erstellung eines Entsorgungsnachweises. Aus einem Abfallvolumen von jährlich rund 1,2 Millionen Tonnen werden wichtige Wertstoffe zurückgewonnen. Neben der Entsorgung der Abfälle ist das Stoffstrom Management ein wichtiges Arbeitsfeld der RELOGA-Unternehmensgruppe.

Kontakt

RELOGA GmbH
Braunswerth 1-3
51766 Engelskirchen

Betriebsstätte Leverkusen:
Robert-Blum-Straße 8
51373 Leverkusen

Telefon: 0800 600 2003
Web: https://www.reloga.de

Container mieten: https://container.reloga.de
E-Mail: info@reloga.de

FOLLOW

https://de-de.facebook.com/RELOGA.GmbH

Google AdWords & SEO Agentur  da Agency.

Der Beitrag EC Kartenzahlung möglich an weiteren RELOGA Deponien erschien zuerst auf da Agency – Webdesign & SEO, Köln.

Geschrieben am

#17 Deutsch-Rock … damals

 Agitation Free Amon Düül. Atlantis.Birth Control. Can. Jürgen Dollase. Klaus Doldinger. Eloy. Embryo. Franz K. Frumpy. Grobschnitt. Guru Guru. Karthago. Kraan. Kraftwerk. Udo Lindenberg. Nektar. Skorpione. Tangerine Dream. Ton Steine Scherben.
Das Titelbild ist cool gewählt: starkes Amon Düül Plakat vom legendären Falk Rogener.

Eine Perle …

Dieses Buch ist eine Perle und großartige Dokumentation des damaligen Aufbruch-Musik-Geschehens. Was nicht mehr viele wissen, ich habe damals am Ende meiner überraschend  erfolgreichen Rockstar-Fotografen-Zeit einige Deutschrock-Bands gemanaged … 

 

Jetzt auch Manager …!

1973: Das ergab sich fast spielerisch durch das Fotografieren … und auch durch die Nähe unserer Sorauer Straße in Kreuzberg zur alten Wrangelkaserne … dort hatten zig Deutschrock-Bands Ihren Proberaum … und wir gingen da quasi ein und aus … Und sparten auch hier und da nicht mit Verbesserung-Tipps … Jaaaa, wer soviel weiss und auch noch Kontakte zu Veranstaltern und Plattenfirmen hat …. ja der sollte unser Manager werden … Und so kam es, dass wir nach und nach Manager von einigen der Deutschrock-Bands wurden … u.a. KARTHAGO, AGITATION FREE, PELL MELL (Marburg, nicht Berlin) CURLY CURVE etc. … 

 

Fette Szene-Karriere …

… vom Rockstar-Fotograf zum Bandmanager … wau … Was alle Bands als Erstes erwarten, das sind 1) Auftritte, Gigs, soviel wie möglich … und 2) einen Plattenvertrag, denn keiner spielte in West-Berlin Cover … alle machen eigene Sachen … eigener Stil … Und tatsächlich ist das Publikum richtig begeistert von den heimischen Versuchen … Aber: Auftritte organisieren ist eine knüppelharte Arbeit … verkaufen, verkaufen, verkaufen … heißt Tag und Nacht telefonieren mit Clubs, Veranstaltern, Kulturzentren und und und … Eine Datenbank musste aufgebaut werden … Karteikarten damals … Eine Buchhaltung musste eingerichtet werden für jede Band … das haben die Musiker gehasst: die Kohle vom Auftritt sollte am Besten zu 100% sofort ausgezahlt werden … Rücklagen für Anschaffung und Reparaturen von Verstärkern oder LKWs … sehn wir dann schon … Die Mangement-Aufgaben sind gigantisch: reicht das Equipment der Gruppe …? Wenn nein, was wird gebraucht? Wie kriegen wir das bezahlt … ? Berliner Bands mit Gigs in Westdeutschland … wie kommt die Band dahin …? Transport …! Nervenaufreibende Zollpapiere … Ewig lange Fahrstrecken durch die DDR …  hin und zurück ohne Übernachtung – unmenschlich … Bezahlt der Veranstalter eine Übernachtung …? Meistens nicht, also Schlafsäcke einpacken und bei Freunden oder anderen Bands unterkommen … oder oder oder … 

 

Geiler Kopfschmerz …

… am Anfang war alles ein Gaudi und wir konnten nicht genug kriegen von dem Stress … dann wurde alles normal … ja und irgendwann fing es langsam aber sicher an, mich zu nerven … richtig fett zu nerven …! Vor allem die unberechenbaren Launen einiger Musiker … Hätte ich am Anfang geahnt, was ich mir da antue, hätte ich ganz sicher einen großen Bogen um dieses Deutschrock-Bands-Managen gemacht … Aber die Neugierde auf Neues, das Schulterklopfen und die Eitelkeit können hinterhältige Fallen sein … Doch, alles hat auch seine gute Seite: am Ende hat das Bands-Managen-Desaster mir Tür und Tor für andere superspannende Chancen eröffnet … zuviel um es heute hier alles zu erzählen ….

 

Fortsetzung folgt …

Interviews zu der Rockstar-Fotografie > hier

 

“German Underground Concert Posters 1968 -1981″ von Gerd Siekmann & Sebastian Köpcke

192 Seiten mit ca. 190 Poster-Abbildungen im Format 27 x 27

zu bestellen bei www.popdom.de für 39,90 € + Porto

 

 

Weiterlesen unter: https://www.marcellino-alive.rocks/2022/06/07/15-german-underground-1968-1981/ auf Marcellino A-Live